Handwerkskunst alter Schule

kettler exclusiv schuheBernhard Rudolf Kettler baute zusammen mit seiner Ehefrau Elisabeth kontinuierlich das heute bestehende Unternehmen im Sinne der Handwerkskunst alter Schule auf, indem zunächst Schuhe der Marken "Rogers", "Finest" und "Bollati", aber schon kurz danach die heute noch angebotenen Schuhe der italienischen Marken "Mario Gravati" in das Sortiment aufgenommen wurden. Schnell ergänzten die Schuhmarken "Pollini" und "Lorenzo Banfi" das Sortiment. Durch Aufnahme der Marke "Pollini" wurden erstmals auch Lederwaren und Accessories im Rahmen des Sortiments angeboten. So entstand bereits in den 1970er Jahren ein breit gefächertes Angebot an internationalen Schuhmarken, Taschen, Gürteln und Accessoires.